WELCOME
KUKUK 18
KUKUK 18
PRÄSENTIERT
22.09.2018
20:00

Aula Unterkulm

Reservation ab 07.09.2018

Comedy Night

4. Auflage

unvergesslich unterschiedlich zeitlos

 

Die 4. KUKUK COMEDY NIGHT verspricht wiederum tolle Unterhaltung, Abwechslung und Spass! Unterschiedlichste Künstler der Comedy-Szene werden Ihre Lachmuskeln strapazieren. Feine Drinks und Snacks machen den Abend zum Genuss!

 

Veri 

Mann, Ü50 und Englisch nur vom Hörensagen: Veri lebt in der jobmässigen Ge-fahrenzone. Er muss aufs Amt, zur Ermittlung der Arbeitsmarktfähigkeit (EAF). Also abklären, ob er schon zum alten Eisen gehört oder den Sprung von Wähl-scheibe und Telefonkabine zu Industrie 4.0 und Virtual Reality noch schafft. Für die Jungen heute gibt es den Lehrplan 21. Und Streit. Ob im Rechnen Vreneli nun mit Hansli von A nach B oder mit Mustafa von Libyen nach Lampedusa fahren soll. Und ob Skifahren, Nationalhymnesingen oder Jassen ab der 3. Klasse obligatorisch wird. UniVerität: Veri's kabarettistische Antwort auf Bildungslücken, Fachkräftemangel und Pisastudien. Nicht immer politisch korrekt. Aber witzig und träf. http://www.veri.ch/

 

Charles Nguela - Helvetia's  Secret

In seinem ersten abendfüllenden Programm "Schwarz-Schweiz" erzählte er ohne Scheuklappen und politisch nicht immer ganz korrekt vom ganz normalen täglichen Wahnsinn eines optimal Pigmentierten unter eidgenössischen Bleichgesichtern.

Nach dem Gewinn des Swiss Comedy Award 2014 hat sich Charles Nguela einiges verändert. Nein, er ist noch immer nicht reich, aber die Leute lassen sich auf ihn ein und hören ihm zu. Mit seiner ausdruckstarken Präsenz zieht er alle in seinen Bann.

In seinem neusten Programm "Helvetia's Secret" enthüllt er die intimsten Geheimnisse der Schweizer Gesellschaft. Charles nimmt kein Blatt vor den Mund. Unter dem Deckmantel der "Comedy enthüllt er Dinge, die andere nur denken, aber nicht anzusprechen wagen.

Lassen Sie sich von Charlys Lachen anstecken und in die helvetischen Geheimnisse einweihen.Ermöglichen Sie Ihrem Publikum für einen Abend die alltäglichen Sorgen zu vergessen und wieder einmal herzhaft zu lachen.

Ein Programm von Charles Nguela und Jürg Zentner.

http://www.charles-nguela.com/

 

Margrit Bornet

Margrit Bornets neue Figur Margrit Bornet ist die eidgenössisch diplomierte Marketingfachfrau Margrit Bornet. Das heisst, Margrit Bornet hat es studiert. oder wie es Margrit Bornet sagen würde, Margrit Bornet besuchte einen Kurs bei der Migros Klubschule. genauer gesagt, hat Margrit Bornet einen Artikel über das Thema gelesen und nun weiss Margrit Bornet wie der Karren läuft und wie sich ein name, wie zum Beispiel Margrit Bornet, in die Köpfe des Publikums einprägt.

Deshalb empfiehlt Margrit Bornet nach «Bornet to Be Wild» das neue Programm «Bornet identity» mit der bekannten - äh, wie hiess sie doch gleich? .... Margrit Bornet!

Das neue Soloprogramm von Margrit Bornet vereint Komik, Slapstick und Schauspiel mit einem Schuss Marketing-Chinesisch: viel Spass!

http://www.margrit-bornet.ch/

 

Marc Haller - Erwin aus der Schweiz

Marc Haller ist ein Hansdampf in allen Gassen. Noch keine dreissig Jahre alt (gut, im Jahr 2017 ist es dann auch soweit), liest sich die Karriere des Wahl-Wieners wie eine Erfolgsstory aus einem Hollywood-Streifen. Bereits mit 14 Jahren von der Zauberei begeistert, führte sein Weg ihn nach Verscio (TI) in die Scuola Teatro Dimitri und anschliessend in die Lee Strassberg-Schauspielschule nach New York. Zu guter Letzt hat der Absolvent des Musischen Gymnasiums in Zürich auch noch einen Abschluss im Hauptfach Schauspiel am Konservatorium in Wien in der Tasche. 

 

Dieser «Ausbildungsrucksack» führt Marc Haller schnurstracks auf die Bühnen, immer dabei sein schrulliges Alter Ego «Erwin». Der schräge, etwas verklemmte jedoch stets liebenswürdige Schweizer ist die Hauptfigur in seiner Show. Und diese Show hat es in sich! Sie ist nicht klassische Comedy und auch nicht klassische Zauberei. Sondern eine raffinierte Mischung aus beidem. Geschöpft wird gerne aus beiden Zutatentöpfen. «Alle suchen die Freiheit, sind aber überhaupt nicht frei. Ich möchte die Zuschauer gerne wieder mal auffordern, sich Zeit zu nehmen und sich an den Lebenszutaten zu bedienen nach denen ihnen beliebt» sagt Marc Haller denn auch zu diesem Potpourri. 

http://www.marchaller.ch/

 

Preise: Erwachsene Fr. 30.- / Jugentliche Fr. 20.- / Fam. max Fr. 70.-